Eckdaten frauengeschichtlichen Fortschritts

2011

Erster Gleichstellungsbericht der Bundesregierung

2015

Agenda 2030 für nachhaltige Ent­wick­lung mit dem 5. Sustainable Development Goal (SDG): Gleich­stel­lung der Geschlechter

2016

Im Sexualstrafrecht gilt nun der Grundsatz „Nein heißt Nein“; es entfallen die bisherigen Vor­aus­setzungen für die Strafbarkeit eines sexualisierten Übergriffs: körperliche Gewalt und körperliche Ge­gen­wehr.

Im selben Jahr führt Deutschland eine verbindliche Ge­schlech­ter­quote von 30 % bei Auf­sichts­rä­ten von bör­sen­notierten und paritätisch mitbestimmten Unternehmen (ca. 100) ein.

2017

Mit dem Entgelt-Transparenz-Gesetz soll das Gebot des gleichen Entgelts für Frauen und Männer bei gleicher oder gleichwertiger Arbeit durchgesetzt werden.

Im selben Jahr erscheint der zweite Gleichstellungsbericht der Bun­des­re­gie­rung.

2019

Ursula von der Leyen wird erste Prä­siden­tin der Eu­ro­pä­ischen Kom­mis­si­on.

Im selben Jahr ist Jennifer Morgan erste Vorstandschefin eines Dax-Konzerns (SPA), in einer Doppelspitze zusammen mit Christian Klein.

2021

Die Bundesstiftung Gleichstellung wird errichtet und nimmt ihre Arbeit auf.