Wie wir arbeiten

Mitgliederöffentliche Vorstandssitzungen

Die Vorstandssitzungen finden im Abstand von ca. 6 Wochen statt und sind in aller Regel öffentlich für die Vertreterinnen der Mitgliedsorganisationen. Die Ansprechpartnerinnen für den AKF-Köln aus den Mitgliedsorganisationen erhalten die Protokolle und die Termine der Vorstandssitzungen per Mail. Auf diese Weise ist ein kontinuierlicher Informationsfluss sicher gestellt und die Mitgliedsorganisationen können sich jederzeit in die laufende Arbeit des gewählten Vorstandes einschalten. → Das Vorstandsteam

Projekt-Arbeitskreise offen für alle Interessierten aus den Mitgliedsorganisationen

Für besondere Vorhaben oder Projekte ruft der Vorstand zur Bildung eines Arbeitskreises auf – wie z.B. für die AKF-Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl 2014. Hier beteiligen sich interessierte Mitglieder der Mitgliedsorganisationen.

Aktuell wird eine ‚AG Gegenseitiges Kennenlernen‘ gegründet um die Zusammenarbeit der AKF-Mitgliedsorganisationen untereinander zu stärken.

Ermöglichung des „Marktes der Möglichkeiten“ zum IFT im Rathaus

Seit 2012 ermöglicht die AKF-Vorsitzende ihm Rahmen ihres freiwilligen Engagements den Markt der Möglichkeiten zum Internationalen Frauentag (IFT) im Rathaus, indem der AKF die Koordination übernimmt. Rückmeldungen wie „wirkte Frauen-stärkend“ und „in der großen Vielfalt beeindruckend“ geben Rückwind für die Beibehaltung dieses Einsatzes. Positiv bewertet werden außerdem die gute Atmosphäre, das Interesse der Besucherinnen und die Kooperations- und Synergiemöglichkeiten, die sich den Ausstellerinnen durch die gemeinsame Aktion eröffnen.

Veranstaltungen

Im Herbst lädt der AKF-Vorstand zu einem Treffen für Mitglieder aller Kölner Frauenorganisationen ein, ob sie Mitglied im AKF sind oder nicht. Hier wird genetzwerkt, an frauenrelevanten Themen gearbeitet, eine spannende Referentin eingeladen.

Im Frühjahr findet die jährliche Mitgliederversammlung des AKF-Köln statt. Zu diesem Anlass gibt der Vorstand den Mitgliedsorganisationen einen schriftlichen Rechenschaftsbericht, der auch die Lobby- und Gremienarbeit des AKF in Köln enthält.

An die MV schließt sich eine öffentliche Veranstaltung an. Dabei kann es um ein aktuelles Thema gegehen – wie in 2014 z.B. die Podiumsdiskussion mit Kommunalwahl-Kandidatinnen zu den frauenpolitischen Wahlprüfsteinen und in 2015 das Podiumsgespräch mit Spitzenfrauen der Kölner Stadtverwaltung – oder es wird das Networking unter den Aktiven befördert – 2017 unter dem Titel „Speednetworking mit Kölner Frauenorganisationen – ein Austausch der anderen Art“.

Teamarbeit

AKF-Arbeit ist also Teamarbeit: im Vorstand, im ständigen Austausch mit den Vertreterinnen der Mitgliedsorganisationen und für alle Kölner Frauenorganisationen.

Interessiert?

Wollen Sie nun wissen, wie Sie mit Ihrer Frauenvereinigung Mitglied werden können?

Hier finden Sie die Infos zur Mitgliedschaft …