Wahlaufruf des AKF Köln zur Wahl der Vollversammlung der IHK zu Köln 2014

Kandidatinnen für die IHK-Vollver­sammlungs-Wahl werden vom Arbeitskreis Kölner Frauenvereinigungen (AKF) vorgestellt.

Ein voller Erfolg!

„29,3 Prozent der neuen Vollversammlungs­mitglieder sind weiblich“, schreibt die IHK zu Köln auf ihrer Website[1]. Wer noch etwas genauer hinsieht, stellt fest: es wurden 51% der Kandidatinnen und 45% der Kandidaten gewählt. Die Wählerinnen und Wähler haben aktiv für mehr Ausgewogenheit und Gerechtigkeit gesorgt!

Aktion des AKF Köln

Der AKF Köln möchte die Repräsentanz von Frauen in der Kölner IHK erhöhen. Das geht nur, wenn Frauen, die kandidieren, auch gewählt werden. Daher hat er die Kandidatinnen für die Vollversammlung gefragt, ob sie auf seinem Wahlaufruf erscheinen wollen. Mehr als 50% der Kandidatinnen machen mit! Entstanden ist eine schöne Broschüre, die beim 3. Frauen-Business-Tag der IHK zu Köln an Interessierte und Multiplikatorinnen verteilt wurde. Über Website, Facebook und Rundmails wurde zudem zur Teilnahme an der Wahl aufgerufen.

Was ist die IHK-Vollversammlung?

Die IHK-Vollversammlung besteht aus 92 Mitgliedern und wird für die Dauer von 5 Jahren gewählt. Sie ist das wichtigste Gremium der IHK. Ihre Mitglieder entscheiden über die Schwerpunkte der IHK-Arbeit, setzen sich für die wirtschaftliche Entwicklung der Region ein, legen den wirtschaftspolitischen Kurs fest und entscheiden über den Haushalt der IHK.

Die IHK-Vollversammlung

  • wählt das Präsidium und die/den PräsidentIn,
  • bestellt die/den HauptgeschäftsführerIn,
  • bestimmt die Richtlinien der IHK-Arbeit,
  • und entscheidet über die Finanzen der IHK.

Wer wählt – wird gewählt?

Aktives und passives Wahlrecht haben nur Mitglieder der IHK zu Köln, also UnternehmerInnen im Kammerbezirk, die ein Gewerbe angemeldet oder ihre Firma im HGB eingetragen haben. Die Kammermitglieder sind nach Branchen und Regionen in 32 Wahlgruppen eingeteilt.

Jedes wahlberechtigte Mitglied der IHK zu Köln hat so viele Stimmen, wie es Sitze in seiner Wahlgruppe gibt. Es kann – aber muss nicht (!) – so viele KandidatInnen ankreuzen, wie in der Wahlgruppe und dem Wahlbezirk zu wählen sind.

Unternehmerinnen in der Vollversammlung der IHK zur Köln

Engagierte Unternehmerinnen der letzten IHK-Vollversammlung haben im Jahr 2012 den Frauen-Business-Tag der IHK zu Köln ins Leben gerufen. Er war auf Anhieb ein großer Erfolg, der sich in den Folgejahren noch steigern ließ. Darüber hinaus haben sie sich hartnäckig dafür eingesetzt, dass die Belange von berufstätigen Frauen und Unternehmerinnen in der Kölner IHK verstärkt Berücksichtigung finden. Und das, obwohl rund 17% der Vollversammlungsmitglieder weiblich waren.

Wahlaufruf des AKF Köln

Damit diese gute Arbeit fortgesetzt und gestärkt werden kann, hat der AKF Köln einen Wahlaufruf gestartet mit dem Ziel, dass sich mehr Frauen an der Briefwahl zur IHK-Vollversammlung beteiligen und darüber informiert werden, welche Kandidatinnen sich im Falle ihrer Wahl u.a. auch für Themen einsetzen wollen, die für Frauen besonders wichtig sind.

58% der Kandidatinnen haben sich beteiligt und werden im 16-seitigen Wahlaufruf mit Foto, E-Mail-Adresse, Infos zu ihren frauenrelevanten Zielen für die IHK-Arbeit und ihr bisheriges Engagement vorgestellt.

Zeitlicher Ablauf

  • 25. September 2014: Veröffentlichung des AKF-Wahlaufrufs zur IHK-Vollversammlungswahl
  • 21. Oktober bis 7. November 2014: Briefwahl zur IHK-Vollversammlung
  • 10. November: Auszählung der Stimmen, Feststellung des Wahlergebnisses
  • Mitte November: Öffentliche Bekanntmachung des Wahlergebnisses im Internet
  • 31. Dezember 2014: Ende der laufenden Amtsperiode der Vollversammlung
  • 28. Januar 2015: Konstituierende Sitzung der neuen Vollversammlung;
    Wahl von Präsidium und PräsidentIn

Downloads

Der Wahlaufruf des AKF mit Kandidatinnen-Vorstellung ist 16-seitige Broschüre im Din-A-5-Format beim 3. Frauen-Business-Tag der IHK zu Köln veröffentlicht worden. Die Bildschirmversion kann hier angesehen werden.

Wer sich einzelne Wahlgruppen ausdrucken will, findet die entsprechenden Auszüge aus der Broschüre als Download unter diesem Text.