Gleichstellungsausschuss jetzt! – AKF unterstützt Initiative von Kölner Ratsfrauen

Offener Brief zur sofortigen Einrichtung eines eigenständigen Gleichstellungsausschusses, → Download als pdf-Datei (172 KB)

In einem offenen Brief drängen die frauenpolitischen Sprecherinnen der Ratsfraktionen SPD, CDU, GRÜNE, LINKE und FDP auf die sofortige Einrichtung eines eigenständigen Gleichstellungsausschusses für die kommende Ratsperiode:

Offener Brief

Sofortige Einrichtung eines eigenständigen Gleich­stellungs­aus­schus­ses

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
sehr geehrte Mitglieder des Stadtrates der kommenden Ratsperiode,
sehr geehrte Geschäftsführer und Fraktionsvorsitzende der demokratischen Fraktionen,

Wir, die ehemaligen frauenpolitischen Sprecherinnen der Ratsfraktionen SPD, CDU, GRÜNE, LINKE und FDP der Ratsperiode 2014-2020, möchten nachdrücklich auf die sofortige Einrichtung eines eigenständigen Gleich­stellungs­aus­schus­ses für die kommende Ratsperiode drängen.

Über die Jahre war es unsere Aufgabe im Stadtrat Gleichstellungspolitik in Köln voran­zu­treiben. Hierfür haben wir gerne den üblichen Pfad der Meinungsbildung verlassen und haben uns darauf fokussiert geschlechtsspezifische Bereiche fraktionsübergreifend miteinander auszuhandeln.
Projekte, wie „Edelgard schützt“, die Initiierung des 3. Frauenhauses, der Else-Falk-Preis, als erster Frauenpreis in Köln, die Einführung der Gleichstellungsaktionspläne, das Voranbringen von Gender Budgeting, sowie die Unterstützung zahlreicher Organisationen, Projekte und Initiativen sind nur einige Beispiele unserer Arbeit.

Eine sehr erfolgreiche Arbeit unter erschwerten Bedingungen und dennoch lange nicht ausreichend, um die Gleichstellung der Geschlechter in Köln voranzutreiben und Nachteile zu beseitigen.

Noch immer ist Deutschland in Bereichen der Gleichstellung schlechter als der EU-Durchschnitt (Gleichstellungsindex 66,9/100 Punkten). Würden wir im bisherigen Tempo weitermachen, würde es noch 300 Jahre dauern, bis wir eine ge­schlech­ter­gerechte Gesellschaft verwirklicht haben. Der Stadtrat hat längst anerkannt, dass Themen der Gleichstellungspolitik eine wichtige Bedeutung für die Stadtgesellschaft haben und in alle Themenbereiche übergreifen. Dafür wurde einst der TOP „Gleichstellungsrelevante Themen“ eingeführt. Die Idee war, alle Fachpolitiker*innen in die Diskussion um Gleichstellung mit einzubeziehen, mit dem Ziel der Sensibilisierung der Fachpolitiker*innen und die Nutzung der Fachexpertise. Aus heutiger Sicht können wir feststellen, dass man für eine gute Gleichstellungspolitik auch Fachexpertise aus dem Bereich der Gleichstellung benötigt. Gleichstellungsrelevante Themen müssen, wie auch gesundheits-, wirtschafts-, sozial-, jugend-, kulturpolitische Schwerpunkte uvm., in einem eigenen Fachausschuss behandelt werden. Es kommt nicht in Frage, Gleichstellung erneut in einem Fachausschuss zu subsumieren oder gar in einen Unterausschuss zu verweisen. Gleichstellung betrifft uns alle. Gleichstellung ist universell. Um mit der nötigen Fachexpertise die Gleichstellung in Köln voranzubringen, ist ein eigener Ausschuss unumgänglich.

Köln war mal mit der ersten Gleichstellungsbeauftragten Vorreiterin in der Gleichstellungspolitik und Vorbild für viele andere Städte.

Machen Sie Köln wieder zum Vorbild und zur Vorreiterin in Sachen Politik der Gleichstellung.

Ermöglichen Sie eine Gleichstellungspolitik, die dem offenen und toleranten Köln entspricht.

Unterzeichner*innen:

Luisa Schwab, Frauenpolitische Sprecherin der Ratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN der Ratsperiode 2014-2020

Birgitta Nesseler-Komp, Frauenpolitische Sprecherin der CDU-Ratsfraktion der Ratsperiode 2014-2020

Hamide Akbayir, Frauenpolitische Sprecherin der Ratsfraktion DIE LINKE der Ratsperiode 2014-2020

Sylvia Laufenberg, Frauenpolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion der Ratsperiode 2014-2020

Monika Möller, Frauenpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion der Ratsperiode 2014-2020

Unterstützer*innen:

Bettina Mötting, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Köln

Li Selter, bundesweit erste kommunale Gleichstellungsbeauftragte

Christine Kronenberg, Gründerin und Geschäftsführerin von FEMALE RESOURCES

Arbeitskreis Kölner Frauenvereinigungen (AKF)

Initiative Gleichstellungsausschuss für Köln

Arbeitskreis Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte Köln

DGB-Stadtfrauenausschuss

Lila in Köln, Bündnis autonomer Frauenprojekte gegen Gewalt

Pay Gap App

Notruf und Beratung für vergewaltigte Frauen – Frauen gegen Gewalt e.V.

Väter in Köln e.V.

Grüne Jugend Köln

Kölner Frauengeschichtsverein e.V.

Frauen gegen Erwerbslosigkeit e.V.

Frauke Mahr, erste Trägerin des Else-Falk-Preises der Stadt Köln

Derya Karadag, MdR, Fraktion B90/ Die Grünen im Rat der Stadt Köln

Monika Kleine, Geschäftsführung des SkF e.V. Köln

Julia Woller, ehemalige frauenpolitische Sprecherin der Ratsfraktion B90/Die Grünen, Sprecherin der BAG Frauenpolitik von B90/Die Grünen

Robert Franken, Digital & Diversity Consultant, Botschafter HeForShe Deutschland und Co-Founder Male Feminists Europe

Christiane Lehmann, Handwerkerinnenhaus Köln e.V.

Berivan Aymaz, Landtagsabgeordnete NRW für die Grünen

Esther Kings, Fraktionsvorsitzende der Grünen in der Bezirksvertretung Köln-Ehrenfeld

Carolina Brauckmann

Sven Lehmann, Bundestagsabgeordneter der Grünen, Sprecher für Queerpolitik, Sprecher für Sozialpolitik

Marco Petrikat

Matthias W. Birkwald MdB, DIE LINKE.

Gisela Stahlhofen, Fraktionssprecherin DIE LINKE im Rat der Stadt Köln, Ratsperiode 2014-2020

Uschi Röhrig, Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Köln, Ratsmitglied neu Ratsperiode ab 2020

Güldane Tokyürek, Fraktionssprecherin DIE LINKE im Rat der Stadt Köln, neue Ratsperiode

Dr. Marie-Christine Frank, Gründerin des Frauen-Business Netzwerks „Macherinnen_CGN“

Carina Giuliani, Gleichstellungsbeauftragte der Kliniken der Stadt Köln gGmbH

Ulrike Detjen, Fraktion DIE LINKE in der Bezirksvertretung Ehrenfeld

Christtraut Kirchmeyer, FDP-Ratsfraktion der Ratsperiode 1999-2014, sachkundige Bürgerin im Bauausschuss der Ratsperiode 2014-2020

Wally Röhrig, SPD-AsF UB Köln / Beratendes Mitglied, Mitglied im FrauenForum KölnAgenda

Ursula Hackmann

Henny Taraschewski

Ute Mühleib

Monika Alsbach

Lissy Winterhoff, Künstlerin

Renate Schminnes

Renate Werner

Barbara Schütza

Download Brief als pdf-Datei:
Offener Brief Gleichstellungsausschuss 2020 (172 KB).

Die Liste der Unterstützenden wird an dieser Stelle ständig aktualisiert.


Wenn der Gleichstellungsausschuss bei CDU, B’90/GRÜNE und DIE LINKE im aktuellen Kommunalwahlprogrammen steht und auch SPD und FDP Zustimmung signalisiert haben, sollte es doch möglich sein, ihn direkt mit der Konstituierung des neuen Rates einzuführen!