1. Trägerin des Kölner Else-Falk-Preises ist Frauke Mahr

Erste Preisträgerin des Kölner Else-Falk-Preises ist Frauke Mahr!
v.l.n.r.: Frauke Mahr, Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Foto: Hamide Akbayir

Am 6. März 2020 wurde Frauke Mahr im Historischen Rathaus feierlich mit dem Else-Falk-Preis für ihr langjähriges und außergewöhnliches Wirken in Köln für die Gleichstellung von Mädchen und Jungen bzw. Frauen und Männern ausgezeichnet. Der AKF Köln gratuliert herzlich dieser außerordentlich verdienten Preisträgerin! Unglaublich, dass sie nicht schon längst auf andere Weise für ihr Engagement geehrt wurde, hat es doch in Köln und für Köln maßgeblich und nachhaltig zu Strukturverbesserungen für Mädchen / Frauen geführt.

Frauke Mahr im Interview mit DOMRADIO.DE am 12.03.2020:
 

Der mit 5.000 Euro dotierte Else-Falk-Preis ist neben der Unterzeichnung der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf kommunaler und regionaler Ebene ein weiteres Bekenntnis der Stadt zum Grundsatz der Gleichstellung von Frauen und Männern. Er geht auf eine Forderung des Kölner Aktionsbündnis zum Internationalen Frauentag und das Stichwort-Konzept des AKF aus 2011 zurück. …zur Ausschreibung und zur Vorgeschichte